Romane schreiben ist meine Leidenschaft. Egal wo. 

Li Burgard
Mein Lieblingsstrand auf Spiekeroog














Im richtigen Leben heiße ich Renate Litschko-Burgard.


Für Krimis, Thriller, Fantasy und Mystery habe ich das Pseudonym Li Burgard gewählt. Meine historischen Romane /Liebesromane habe ich ursprünglich unter dem Pseudonym Franziska Abendroth verfasst, um eine sichtbare Abgrenzung zwischen den Genres zu erreichen. Inzwischen bleibe ich bei meinem ersten Pseudonym.


Ich möchte Sie gerne unterhalten, Sie in fremde Welten entführen und Ihnen eine Auszeit aus Ihrem täglichen Leben gönnen.

Andere Kanäle werde ich nach und nach erobern, wenn ich so weit bin. Denn da ich mir alles in Eigenregie aneigne und dann anwende, dauert manches einfach länger. Zur Zeit schreibe ich ausschließlich E-books für Amazon-Kindl und Taschenbücher über Createspace, die auch auf Amazon erhältlich sind.


 

Entspannung

Vita:

Geboren wurde ich vor etwas über 50 Jahren in Bochum bzw. Wattenscheid-Eppendorf. Nach vielen Umzügen wohne ich auch heute wieder in meiner Heimatstadt.


Beruflich war ich stets offen für Neues, denn ich war in vielen Berufen tätig. Zuletzt habe ich in einem Krankenhaus als Krankengymnastin gearbeitet. 


Durch Zufall habe ich dann vom Kindle-Direct-Publishing gehört und diese Möglichkeit für mich erwogen und schließlich 2013 auch umgesetzt.


Bereits als Kind habe ich jedes Buch verschlungen, das ich in die Hände bekam und hatte schon früh den Wunsch, selbst zu dichten. Ich hatte ein Schulheft mit Gedichten und Kurzgeschichten, das mich lange begleitet hat. Einige Jahre später schrieb ich meinen ersten Roman »Der Club«, den ich damals vielen Verlagen zuschickte. Aber wie es so ist, niemand wollte mein Talent entdecken. Also verschwand mein Roman in der Schublade, und ich lernte einen anständigen Beruf. Auch mein zweiter Roman »Die Insel« landete unvollendet dort.


Als ich vor einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen lange zu Hause bleiben musste, fing ich aus Langeweile wieder an zu schreiben. So entstand mein erster Roman der Neuzeit: »Der Staub des Vergessens«. Aber auch diesen Roman wollte kein Verlag haben.


Kaum war mein erstes Buch veröffentlicht, schrieb ich auch schon am nächsten. 

Und seitdem kann ich nicht mehr aufhören damit.

Neben dem Schreiben sind für mich mein Mann, meine Katzen, mein Garten und die Familie und Freunde wichtig.


Die Dicke und Flocke
Die Dicke mit Flocke